Heiss, heisser Karibik-Nacht

Die Sonne lachte den ganzen Tag lang und schien auch noch heiß vom Himmel, als die Kaldenkirchener Geschäftsleute mit dem Aufbau zur Karibik-Nacht anfingen. Einige Schweisstropfen später stand alles und schon tummelten sich die ersten Besucher durch die Fußgängerzone auf der Suche nach einem kühlenden Getränk und einer leckeren exotischen Speise.
Es füllte sich schnell rings um die zahlreichen St(r)ände. Das Eis krachte in den Cocktails und karibische Live-Musik untermalte das kollektiv empfundene Urlaubsfeeling in der Innenstadt. Man fühlte sich "im Süden" bzw. "wie in der Karibik".
Es zogen Sambagruppen mit Tänzerinnen durch die Stadt. Oldtimer, wie sie sonst nur noch auf Kuba zu sehen sind, zierten den Wegesrand der Sambaprozession. Die Temperatur blieb auf Höchstwerten.
Eine Optikerin bot ungebeten Abkühlung mit Spritzpistolen. Auf der Tanzfläche vor der Kirche wurde fröhlich zusammen getanzt.
Alt und Jung, Gross und klein, Dick und Dünn, Rosa und Braun, .... - alle zusammen haben eine wahrlich "heiße" Nacht miteinander verbracht, in der Kaldenkirchen wieder einmal gezeigt hat, wie gut sich praktizierte Lebensfreude und Weltoffenheit anfühlen kann.
Nach dem offiziellen Open-Air-Ende und Abbau ging es noch im Bürgerhaus weiter mit Musik und Tanz. Auch draußen waren noch viele Menschen, die bei ca. 25 Grad um 2 Uhr Nachts noch ein kaltes Getraenk vor dem Quartier Latin, auf Sitzbänken oder in einer ruhigen Ecke geniessen wollten.
Danke schön Kaldenkirchen Aktiv!

IMG_9993.JPG
IMG_9994.jpg
IMG_9995.jpg
IMG_9997.jpg
IMG_9998.jpg
IMG_9999.jpg
IMG_0001.JPG
IMG_0003.JPG
IMG_0005.JPG
IMG_0008.jpg
IMG_0016.JPG
IMG_0015.JPG
fMeine Bewertung d12345

Vielleicht gefällt dir auch